Chronologie zur Entwicklung des Qualitätsstandards

ausgezeichnet_2016-2017_01.jpg
  • 8 / 2016
    Die 4. Bewertungsrunde „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ 2016–2017 ist abgeschlossen. Es wurden 248 Anträge auf Bewertung bearbeitet. 228 (+1) Auszeichnungen wurden vergeben, davon 196 (-4) für die Kinder- und Jugendmedizin und 32 (+5) für die Kinderchirurgie. 54 (+5) Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin erhielten in dieser Bewertungsrunde ein PLUS ("+") dafür, dass sie jederzeit die operative Versorgung von Kindern und Jugendlichen (mindestens bis 14 Jahre) durch einen Arzt für Kinderchirurgie sicherstellen. In diesen Kliniken arbeiten mindestens 3 Fachärzte für Kinderchirurgie. Alle ausgezeichneten Kliniken haben ihre Kooperationen mit Einrichtungen für Kinderchirurgie, Neonatologie (PNZ) und Kinderonkologie nachgewiesen durch Vorlage einer Bestätigung bzw. Vereinbarung, wenn sie selbst nicht Zentrum sind. Alle in dieser 4. Bewertungsrunde nachgewiesenen Weiterbildungsbefugnisse wurden auf der Internetseite mit aufgenommen.
  • 1 / 2016
    Die Verleihung der ersten 40 Zertifikate der 4. Bewertungsrunde „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ 2016–2017 erfolgt am 22.01.2016 durch Schirmherrin Birgit Hesse (Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg-Vorpommern und Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz 2016) in Schwerin. Voraussichtlich im Mai 2016 sollen alle Bewertungen dieser 4. Bewertungsrunde abgeschlossen sein.
  • 12 / 2015
    Die Einreichungsfrist für das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ endete am 01.12.2015.

  • 4 / 2015
    Start der vierten bundesweiten Bewertungsrunde zur Strukturqualität bei der stationären Versorgung von Kindern und Jugendlichen
  • 3 / 2015
    Vorstellen von „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ bei der AOLG in Baden-Baden
ausgezeichnet_2014-2015_03.jpg
  • 8 / 2014
    In der nun abgeschlossenen 3. Bewertungsrunde
    „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ 2014–2015 wurden die 251 fristgerecht eingereichten Anträge auf Bewertung bearbeitet und abgeschlossen. 227 Auszeichnungen wurden vergeben, davon 200 für die Kinder- und Jugendmedizin und 27 für die Kinderchirurgie. 41 Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin erhielten in dieser Bewertungsrunde erstmals ein PLUS ("+") dafür, dass sie jederzeit die operative Versorgung von Kindern und Jugendlichen (mindestens bis 14 Jahre) durch einen Arzt für Kinderchirurgie sicherstellen.
  • 2 / 2014
    Die Verleihung der ersten Zertifikate der 3. Bewertungsrunde „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ 2014–2015 erfolgt am 20.02.2014 durch Schirmherrin Frau Michaela Noll, MdB in Berlin.
  • 11 / 2013
    Die Einreichungsfrist für das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ endete am 01.11.2013.
  • 4 / 2013
    Start der dritten bundesweiten Bewertungsrunde zur Strukturqualität bei der stationären Versorgung von Kindern und Jugendlichen
ausgezeichnet_2012-2013_01.jpg
  • 19.01.2012
    Pressetermin anlässlich der Verleihung des Gütesiegels „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ für 2012–2013 und Start der überarbeiteten Homepage
  • 4 / 2011
    Start der zweiten bundesweiten Bewertungsrunde zur Strukturqualität bei der stationären Versorgung von Kindern und Jugendlichen
ausgezeichnet_2009-2011_01.jpg
  • 8 / 2010
    Verleihung von weiteren 55 Gütesiegeln „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“
  • 11 / 2009
    Verleihung der 181 Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“
  • 10 / 2008
    Freigabe durch die Bewertungskommission und Start für die erste bundesweite Abfrage zur Strukturqualität bei der stationären Versorgung von Kindern und Jugendlichen
  • 30.01.2008
    Besprechung bei der AOLG, Berlin: „Verbändeübergreifendes Strukturpapier“ als mögliches Instrument für die zukünftige Zulassungsplanung
  • 1 / 2008
    Veröffentlichung in der Zeitschrift Monatsschrift Kinderheilkunde Heft 1-2008
  • 01.08.2007
    Schreiben der GMK: Bewertung durch die AOLG soll erfolgen
  • 21.06.2007
    Entscheidung in der obersten Kammer: Überleitung an die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) zur weiteren Veranlassung
  • 17.03.2007
    Einreichen des Strukturpapiers über das Aktionskomitee KIND IM KRANKENHAUS Bundesverband e.V. (AKIK) beim G-BA und der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesgesundheitsbehörden (AOLG) nachrichtlich
  • 28.02.2007
    Nach zwei Treffen in Berlin und Göttingen wurde das Strukturpapier als gemeinsam und einheitlich getragener Vorschlag für einen Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) verabschiedet.
  • 9 / 2006
    Vorstellung bei der Jahrestagung der Kinder- und Jugendmedizin im in Mainz mit dem Beschluss, das Strukturpapier von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ) in Zusammenarbeit mit Vertretern aus den medizinischen Fachgesellschaften, Pflege, GKinD und Elternverbänden gemeinsam zu bearbeiten.
  • 8 / 2006
    Verteilung des Rohpapiers an alle Fachgesellschaften u.A. über den Konvent-Verteiler mit der Bitte um Stellungnahme
  • Frühjahr 2006
    Übergabe des Arbeitsthemas vom Vorstand der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD) an die verbändeübergreifende DRG-AG